Fischwilderei, § 293 StGB

Vorladung, Anklageschrift, Strafbefehl – bundesweite Strafverteidigung

Wer mach sich wegen Fischwilderei strafbar?

Wer unter Verletzung fremden Fischereirechts oder Fischereiausübungsrechts

  1. fischt oder
  2. eine Sache, die dem Fischereirecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört.

Wie kann ich für Fischwilderei bestraf werden?

Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe.

Wann wird eine Fischwilderei von der Staatsanwaltschaft verfolgt?

Die Tat wird nur auf Antrag des Verletzten verfolgt, wenn sie von einem Angehörigen oder an einem Ort begangen worden ist, wo der Täter die Fischerei in beschränktem Umfang ausüben durfte.

Was passiert mit meiner Angelausrüstung, wenn ich wegen Fischwilderei erwischt werde?

Solche und Fischereigeräte die der Täter oder Teilnehmer bei der Tat mit sich geführt oder verwendet hat, können eingezogen werden.

Schwarzangeln, ein häufiges Delikt?

Angeln ist ein schöner und beliebter Sport. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Leute nicht verstehen, warum das Angeln in Deutschland meines Erachtens zu strengen Regulierungen unterliegt. Sicherlich müssen die Rechtsordnung und die Rechte anderer gewahrt werden, aber es fragt sich, ob die „Vereinsmeierei“ in Deutschland nicht Überhand genommen hat. Es ist deshalb nicht von der Hand zu weisen, dass  einige „Cowboys“ schwarz angeln und sich dem Gesetz nicht beugen wollen. Werden sie erwischt, dann verlieren Sie meist Ihr Angelzubehör und müssen sich mit einem Strafverfahren vergnügen. Lassen Sie sich in diesem Fall gut verteidigen.