Die Darknet-Marktplätze „AlphaBay“ und „Hansa Market“ sind durch eine internationale Operation von Ermittlungsbehörden stillgelegt worden.

Wenn Sie über die Darknet-Marktplätze „AlphaBay“ oder „Hansa“ Drogen bestellt haben, müssen Sie mit einer Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung und einer Hausdurchsuchung rechnen.

Sie haben eine polizeiliche Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erhalten? Sie waren Kunde bei „AlphaBay“ oder „Hansa“?

Über die Darknet-Plattformen „AlphaBay“ und „HansaMarket“ wurden über ein sogenanntes Marktplatz-System mit mehreren Anbietern unter anderem Betäubungsmittel, Falschgeld, Waffen und gefälschte Ausweispapiere zum Kauf angeboten. Die Kunden konnten über diverse Umschlagplätze Drogen, gefälschte Pässe, Hacker-Software und Falschgeld käuflich erwerben. Internetbasierter Drogenhandel ist natürlich nichts Neues. Neben AlphaBay sind in den vergangenen Monaten diverse großes Marktplätze ausgehoben worden und die Käuferdaten ausgewertet worden.

Die Bezahlung erfolgte mittels Bitcoins. Die so bestellten Betäubungsmittel wurden über den Postweg an die Besteller versandt. Durch die Ermittlungsbehörden konnten über 200.000 Bestell- und Kundenkontakte ausgewertet werden. Die Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz wurden durch die Ermittlungsbehörden eingeleitet.

Polizeiliche Vorladung zur Beschuldigtenvernehmung erhalten, wegen des Verdachts über den Darknet Marktplatz „AlphaBay“ und „Hansa“ bestellt zu haben!

Sollten Sie als ehemaliger Kunde der Darknet-Plattformen „AlphaBay“ und „Hansa“ eine Vorladung zur polizeilichen Beschuldigtenvernehmung erhalten haben, eine Hausdurchsuchung gehabt haben oder eine Anklageschrift durch das Gericht zugestellt bekommen haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit mir in Verbindung. Ich übernehme Ihre Strafverteidigung.

Rechtsanwältin Michaelis Alphabay Hansa Darknet Drogen bestellt Vorladung Polizei

Rechtsanwältin Michaelis Alphabay Hansa Darknet Drogen bestellt Vorladung Polizei

Ich habe bei Alphabay bestellt, muss ich mit einer Hausdurchsuchung rechnen?

Die Polizei und Landeskriminalämter kommen im Verlauf ihrer Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das BtMG zu dem Ermittlungsergebnis, dass im Rahmen einer Wohnungs- Hausdurchsuchung Beweismittel bei Ihnen gefunden werden könnten, die für die weitere Sachaufklärung von Bedeutung sind.

Wenn Sie einmalig eine geringe Menge an Drogen im Darknet bestellt haben, ist in der Regel nicht mit einer Hausdurchsuchung zu rechnen.

Haben Sie aber beispielsweise mehrfach Kokain bestellt und eventuelle auch mehr als die nicht geringe Menge (über 1,5 g reiner Wirkstoff Kokainhydrochlorid) könnte ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln gegen Sie eingeleitet werden. Dann gehen die Ermittlungsbehörden davon aus, dass Sie noch Betäubungsmittel zu Hause aufbewahren. Die Ermittlungsbehörden regen sodann an, einen entsprechenden Gerichtsbeschluss zu erlassen, der die Durchsuchungsmaßnahme ermöglicht. Eine Hausdurchsuchung soll durchgeführt werden. Das zuständige Gericht erlässt sodann, nach Prüfung der Sach- und Rechtslage, einen entsprechenden Durchsuchungsbeschluss, weil zu vermuten ist, dass die Durchsuchungsmaßnahme zur Auffindung von Beweismitteln, zum Beispiel Betäubungsmittel, führen wird.

Nach was wird bei einer Hausdurchsuchung gesucht?

Betäubungsmittel (BtM)

Verpackungsmaterialien zum Verkauf von BtM

Anbauzubehör für Cannabisplantagen

Feinwaagen

Bargeld

Waffen

Beweismittel in schriftlicher oder elektronischer Form, wie Fotos, Kalender, Notizbücher, Mietverträge, USB-Sticks, Mobiltelefone, SIM-Karten

Schließfachschlüssel

Tresore

Wie verhalte ich mich bei einer Hausdurchsuchung?

Bewahren Sie Ruhe, auch wenn es Ihnen schwer fällt. Sie sind lediglich dazu verpflichtet, die Maßnahme zu dulden. Eine Mitwirkungspflicht oder Auskunftspflicht besteht nicht. Verhalten Sie sich demnach kooperativ, ruhig und höflich. Bedenken Sie, dass die Beamten im Zweifel auch nur ihre Arbeit machen. Beachten Sie unbedingt, dass Sie nicht zur Mitwirkung verpflichtet sind und ein Schweigerecht haben. Machen Sie keine Angaben zur Sache. Sie sind nicht in der Pflicht sich erklären zu müssen.

In der Praxis kommt es oft vor, dass die ermittelnden Beamten Sie nach Passwörter und PINs Ihrer Kommunikationsgeräte fragen. Machen Sie auch hierzu keine Angaben. Lassen Sie sich eine Kopie des Durchsuchungsbeschlusses und eine Kopie des Durchsuchungs- und Sicherstellungsprotokolls geben.

Wie verhalte ich mich nach einer Hausdurchsuchung?

Nunmehr dürfte Ihnen klar und bewusst sein, dass gegen Sie wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das BtMG ermittelt wird. Nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit einem Strafverteidiger auf, der auf die Verteidigung von Betäubungsmittelverfahren spezialisiert ist.

Sollten Sie eine Hausdurchsuchung wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das BtMG gehabt haben, gilt Folgendes:

  1. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Doktern Sie bitte nicht selbst an der Sache rum. Gehen Sie nicht zum Vernehmungstermin und gucken mal, was die so wollen. Machen Sie keine Angaben gegenüber der Polizei.
  2. Wir zeigen Ihre Verteidigung an, beantragen Akteneinsicht und werden, wenn wir die Akte erhalten, uns gegebenenfalls schriftlich für Sie zur Sache äußern. In dieser umfangreichen Verteidigungsschrift nehmen wir Stellung zu sämtlichen tatsächlichen und rechtlichen Fragen.
  3.  Einen Vernehmungstermin werden Sie nicht wahrnehmen und dieser wird, falls er noch aussteht, durch uns abgesagt. Die Korrespondenz mit Polizei und Staatsanwaltschaft erfolgt ausschließlich über unsere Kanzlei.
  4. In der Regel wird nach ca. 4 – 12 Wochen Akteneinsicht gewährt. Wir erhalten dann Akteneinsicht, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind. Ermittlungsverfahren dauern erfahrungsgemäß ca. 4 – 8 Monate. In dieser Zeit werden Sie automatisch durch unsere Kanzlei informiert, wenn uns Neuigkeiten bekannt sind.
  5. Zu diesem Zwecke füllen Sie bitte Vollmacht und Fragebogen Neumandant aus und übersenden Sie uns die Unterlagen per Fax oder E – Mailscan. Bitte fügen Sie das Durchsuchungs- und Sicherstellungsprotokoll oder den Durchsuchungsbeschluss bei. Gerne erfragen wir auch den Sachbearbeiter und das Aktenzeichen, wenn dies erforderlich sein sollte.
  6. Sie erhalten unverzüglich die Abschriften unserer Schreiben durch unser Sekretariat, wenn Sie uns Ihre Daten übermittelt haben. Unser Team steht Ihnen mit allen Hilfestellungen gerne zur Verfügung. Zwischenfragen lassen sich immer komfortabel mittels E – Mail beantworten, wenn wir bei Gericht sein sollten.

Erfolgreiche Verteidigung von Darknet – Verfahren Alphabay

Wir zeigen Ihre Verteidigung an, beantragen Akteneinsicht und werden, wenn wir die Akte erhalten, uns schriftlich für Sie zur Sache äußern. In dieser umfangreichen Verteidigungsschrift nehmen wir Stellung zu sämtlichen tatsächlichen und rechtlichen Fragen und tragen Umstände vor, die sich aus Ihren Lebensumständen ergeben. Dadurch bieten wir einen Nährboden, dass das Verfahren nicht in einer Gerichtsverhandlung verhandelt werden muss bzw. die Staatsanwaltschaft alle günstigen Aspekte berücksichtigt. Ziel ist in vielen Fällen die Verfahrenseinstellung.

Schicken Sie uns eine E – Mail unter: info@rechtsanwaeltin-michaelis.de zu Ihrem Verfahren und wir werden uns unverzüglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft hat in der Regel, wenn sie keine Hausdurchsuchung veranlasst hat, ggf. nur Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre E – Mailadresse als Beweis der Tatsache, dass Sie Waffen, Drogen oder Betäubungsmittel im Internet gekauft haben sollen.

Aufgrund unseres Verständnis für diese Verfahren können wir in der Regel diese Beweislage erfolgreich in Frage stellen.

Einen Vernehmungstermin werden Sie nicht wahrnehmen und dieser wird durch uns abgesagt. Die Korrespondenz mit Polizei und Staatsanwaltschaft erfolgt über unsere Kanzlei. Eine Kopie der Akte erhalten Sie durch uns.

Sie sollten in Darknet – Verfahren nie eine Aussage tätigen, denn diese könnte Sie belasten. Ohne Aktenkenntnis sind Sie hier deutlich im Nachteil sein und diese Lücke schließen wir.

In der Regel wird nach ca. 4 – 12 Wochen Akteneinsicht gewährt. Ermittlungsverfahren dauern erfahrungsgemäß ca. 4 – 8 Monate. In dieser Zeit werden Sie automatisch durch unsere Kanzlei informiert, wenn uns Neuigkeiten bekannt sind.

Sie erhalten unverzüglich die Abschriften unserer Schreiben durch unser Sekretariat, wenn Sie uns Ihre Daten übermittelt haben. Unser Team steht Ihnen mit allen Hilfestellungen gerne zur Verfügung. Zwischenfragen lassen sich immer komfortabel mittels E – Mail beantworten, wenn ich bei Gericht sein sollte.

Wie werde ich bestraft, wenn ich Drogen bei Alphabay bestellt habe?

Durch eine clever Verteidigung, die wir Ihnen bieten, in vielen Fällen nicht.

In den vergangenen Jahren, in denen wir Verfahren aus dem Darknet verteidigt haben, haben wir den überwiegenden Teil der Ermittlungsverfahren außergerichtlich eingestellt bekommen.

Dies ist auch der Grund, warum wir bundesweit unserer Dienste anbieten und Sie somit, egal aus welchem Teil in Deutschland Sie kommen, uns beauftragen können. Selbstredend verteidigen wir Sie auch vor Ort, wenn dies ausnahmsweise erforderlich sein sollte.

Im Falle, dass die Beweislage eine Überführung zulässt, klären wir in der Regel die Verfahren mit einer Einstellung gegen Geldauflage. Dies hat den Vorteil, dass die Strafe weder ins Führungszeugnis noch ins Bundeszentralregister eingetragen wird, was für vielen Mandanten für uns, neben einer außergerichtlichen Klärung, was wichtigste Ziel einer soliden Verteidigung ist.

Es gibt aber immer noch die Möglichkeit, das Verfahre außergerichtlich mittels Geldstrafe zu beenden. Hierbei wird ein Strafbefehl erlassen, also ein außergerichtliches Urteil, wie Sie es bspw. von einem Bußgeldbescheid her kennen.

Die Geldstrafe darf aber dann nicht 90 Tagessätze überschreiten, da Sie sonst vorbestraft sind und die Strafe für 3 Jahre ins Führungszeugnis aufgenommen wird.

Das ist der Grund, warum Sie Kontakt mit uns aufnehmen und wir sie schnell, diskret und sicher an das Ziel bringen. Die Erfahrungen, die wir seit 2005 gesammelt haben, werden Ihr Mehrwert sein. BtM – Wissen gepaart mit IT – Kenntnissen ist eine unschlagbare Kombination.

Sind die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das BtMG abgeschlossen, entscheidet die Staatsanwaltschaft, in welcher Weise das Ermittlungsverfahren abgeschlossen wird. Die Staatsanwaltschaft kann das Verfahren einstellen (zum Beispiel unter Zahlung einer Geldauflage), einen Strafbefehl erlassen oder Anklage zu Gericht erheben. Ziel ist es, Ihr Verfahren zu einer außergerichtlichen Einstellung zu bringen.

Spezialisiert auf Betäubungsmittelstrafrecht. Kanzlei Louis & Michaelis aus Essen verteidigt Sie im Ruhrgebiet und bundesweit. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf. Tel. 0201 – 310 4600 oder per Email